Winterliches Wodka-Melonen-Minze-Gelee

Ein ungewöhnlich herrliches Gelee auf der Grundlage reifer Wassermelone mit dem erfrischenden Geschmack von Pfefferminze und dem Prickeln des Wodkas. Die Zubereitung dauert etwa 75 Minuten.

Zutaten für 6 x 250 ml Gelee

  • 2.5 kg reife Wassermelone
  • 1 Bund frische Pfefferminze
  • 250 g süße Himbeeren
  • 100 ml Wodka
  • Saft von 1 Limette
  • 1 kg Gelierzucker

Wassermelonen-Gelee mit Pfefferminze und Wodka

Zuerst viertelt man die Melone und löst das Fruchtfleisch vorsichtig von der Schale. Anschließend wird es in kleine Stückchen geschnitten. Im Idealfall bleiben knapp 1,3 kg Fruchtfleisch übrig. Jetzt wird die Pfefferminze gewaschen und grob gehackt.

Die Wassermelone wird bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten in einem großen Topf gekocht. Nach der Hälfte der Kochzeit wird die gehackte Minze zusammen mit den Himbeeren zugegeben.

Jetzt kann ein großes Sieb mit einem Mulltuch ausgelegt werden. Nach einer halben Stunde wird der Fruchtsud über das Sieb in eine große Schüssel abggossen. Das dauert etwa 30 Minuten. Danach sollten 600 ml Saft abzumessen sein, der mit dem Gelierzucker, Wodka und Limettensaft unter ständigem Rühren in einem Topf bei großer Hitze aufgekocht wird. Die Mischung sollte mindestens vier Minuten sprudelnd kochen!

Zum Schluss kann das noch flüssige Gelee in Gläser abgefüllt werden und auskühlen.

Kochen mit Wodka

Wodka wird nicht nur für Nachspeisen oder Desserts genutzt sondern auch zum Kochen genutzt. Ähnlich wie Rotwein kann ein Schuss einer Spirituose den Geschmack des gesamten Essen aufwerten und macht es zu einem unwiderstehlichen Geschmackserlebnis. Aber Vorsicht! Wie bei dem Genuss von Alkohol ist auf die Menge zu achten. Nicht zu jedem Gericht passt eine Wodka Note. Ein paar nützliche Tipps zum Kochen mit Wodka. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und können Gerichte mit Wodka zaubern.

Quelle: http://www.lecker.de/rezept/722674/Melone-Wodka-Minze-Gelee.html