Pfirsich-Pfefferminz-Eistee

pfirsich-pfefferminz-eistee

Pfefferminztee ist seit unzähligen Generationen bekannt und viel mehr als nur ein klassisches Heilmittel bei Magenschmerzen.

Er kann einzeln oder in Kombination mit anderen Teesorten getrunken werden und ist einer der meist verwendeten Tees im europäischen Raum.

Wird er als Eistee zubereitet und mit einem leichten Pfirsichgeschmack versehen, ist er an warmen Sommertagen ein erfrischendes und belebendes Getränk. Er schmeckt nicht nur Erwachsenen, sondern ist auch für größere Kinder ein wunderbarer Durstlöscher.

Rezept für Pfirsich-Pfefferminz-Eistee

Zutaten für eine Tasse Pfefferminz-Eistee:

  • 3/4 Teelöffel Pfefferminztee
  • 1/4 Teelöffel Roibushtee mit Pfirsichgeschmack
  • 1 Tasse heißes Wasser
  • 1/4 Tasse brauner Zucker
  • eine Scheibe Zitrone
  • Minzblätter zur Dekoration

Pfirsich-Pfefferminz-Eistee – Zubereitung:

Die Teeblätter werden mit dem Zucker vermischt und anschließend mit einer Tasse kochendem Wasser übergossen. Dabei entsteht eine Art Sirup. Dieser muss ungefähr eine halbe Stunde ziehen und anschließend werden die Teeblätter abgegossen.

Nach dem ersten Abkühlen sollte der Tee in den Kühlschrank gestellt werden. Ein klassisch zubereiteter Eistee darf nicht langsam abkühlen, sondern braucht einen Kälteschock. Auf diese Weise bleibt der Tee klar und steht nicht ab.

Der erkaltete Sirup wird mit Wasser aufgefüllt und gut umgerührt. Die Menge des zugegebenen Wassers richtet sich hierbei nach dem persönlichen Geschmack. An heißen Tagen werden noch Eiswürfel dazu gegeben und zaubern einen erfrischenden Eistee.

Jetzt noch mit einem frischen Blättchen Minze und einer dünnen Scheibe Zitrone dekorativ anrichten – und fertig ist ein köstlicher Pfefferminz-Pfirsich-Eistee.

Der perfekte Geschmack für Pfirsich-Pfefferminz-Eistee

Tee ist nicht gleich Tee und jedem Teeliebhaber sei empfohlen, für diesen Eistee frische Pfefferminzblätter auszuprobieren. Sie entfalten ein anderes Aroma als Beuteltee und bringen den reinen Geschmack der Pfefferminze zum Vorschein.

In Kombination mit Roibushtee verfügt dieses Erfrischungsgetränk außerdem über einen hohen Mineralstoff- und Vitamingehalt und ist damit nicht nur lecker, sondern auch gesund.

Quelle und Link zum Rezept auf Englisch: lezoemusings.wordpress.com