Pfefferminz-Macarons für Fortgeschrittene

Macarons ein französisches Gedicht aus zwei Schichten Baiser und einer süßen Creme.

Macarons ein französisches Gedicht aus zwei Schichten Baiser und einer süßen Creme. Obwohl das Herstellen von Macarons unter Hobbybäckern als nicht ganz einfach gilt und das süße Gebäck schnell verzehrt werden muss, weil es ansonsten hart wird, lohnt es sich das Experiment zu wagen. Vor allem bei dieser Variante, die mit einem Hauch Pfefferminze verfeinert wird und so den klebrigesüßen Geschmack um eine frische Geschmacksnote ergänzt.

Rezept für Pfefferminz-Macarons

Zutaten für ca. 30 Macarons

Für den Teig

  • 100g geschälte, gemahlene Mandeln
  • 200g Puderzucker
  • 2 EL Mehl
  • 3 Eiweiß
  • 30g feiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe

Für die Füllung

  • 100g Zartbitterschokolade (geraspelt)
  • ½ Tasse Konditorsahne (das ist Sahne mit einem besonders hohen Fettgehalt)
  • 2 EL Butter (ungesalzen)
  • 1 TL Pfefferminzextrakt

Zubereitung der Macarons-“Deckel”

Zuerst ist es wichtig, dass sowohl gemahlene Mandeln als auch Puderzucker sehr fein
gemahlen sind. Man kann hier z.B. mit einer Kaffeemühle nochmal etwas nachhelfen.

Dann mischt man das Mandelpulver und den Puderzucker mit dem Mehl und siebt das Ganze
nochmals, sodass wirklich alles ganz fein ist.

Anschließend schlägt man das Eiweiß mit dem Salz und dem Zucker mit einem Mixer solange,
bis es fest ist und seine Form behält, wenn man das Rührgerät herauszieht.

Sollen es bunte Macarons werden, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen die Lebensmittelfarbe in den
Eischnee zu mischen.

Danach den (jetzt bunten) Eischnee unter die Mandelmischung heben, bis die Masse glatt ist
und glänzt.



Diese Masse füllt man jetzt in einen Spritzbeutel und verteilt sie in ca. zwei Zentimeter großen
Häufchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech. Die Baisers müssen dann 30 Minuten
trocknen, bevor sie für ca. 15 Minuten in den Backofen wandern. Ansonsten verlaufen sie zu
stark.

Im Backofen sollten sie 15 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Herd bei 140°C (EHerd) bzw. 120°C (Umluft) backen. Anschließend die fertigen Macarons-”Deckel” herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung der Pfefferminz-Creme

Zur Zubereitung der PfefferminzCreme die Konditorsahne in einer kleinen Pfanne erhitzen. Gerade wenn sie am Rand zu kochen beginnt nimmt man die Pfanne von der Flamme und rührt die geraspelte Schokolade ein. Wenn sie sich nicht sofort auflöst, einfach eine Minute warten und weiterrühren, bis sich eine cremige Masse bildet.

In diese Masse vor dem Abkühlen nur noch die Butter und den Pfefferminzextrakt einrühren Fertig ist die Füllung.

Zusammensetzen der Macarons

Wenn alles abgekühlt ist, “klebt” man die Deckel mit der PfefferminzCreme in der Mitte zusammen. Abschließend bleibt nur noch eins zu tun: zurücklehnen und genießen!

Tipp zum Dekorieren

Um die ohnehin schon sehr ansehnlichen bunten Macarones noch schöner zu machen, kann man die fertigen Doppeldecker noch in Zuckerstangen-Raspeln
wälzen.

Quellen:

http://castlesandcarriages.blogspot.de/2011/12/peppermintmacaron.html

http://www.jolie.de/artikel/macaronsrezept2427821.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Macaron