Regenerierender Pfefferminztee mit Zitrone und Honig

Frischer Pfefferminztee mit Kandiszucker am Stiel

Diese kleine Variation des TeeKlassikers wirkt belebend und erfrischt selbst müde Gemüter. Gerade nach dem Sport hilft er, eisgekühlt, bei der Regeneration und Rehydrierung des Körpers.

Rezept für einen regenerierenden Pfefferminztee

Zutaten für ein Glas:

  • 1 Teelöffel Pfefferminztee oder 2 Stengel frische Minze
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 Teelöffel Honig
  • 1 Tasse kochendes Wasser
  • Eiswürfel



Zubereitung des regenerierenden Pfefferminztees

Zuerst die Pfefferminze in eine Tasse geben und mit dem heißen Wasser übergießen.

Den Tee anschließend ca. 8 Minuten ziehen lassen. Nach dieser Ziehzeit sollte die getrocknete
Minze abgegossen werden. Die frische Pfefferminze dagegen kann im Wasser bleiben, da sie
auch bei längerem Ziehen keinen bitteren Geschmack entfaltet.

Nun den Saft einer halben Zitrone und den Honig hinzugeben. Den Honig dabei so dosieren,
dass die Säure der Zitrone etwas abgemildert wird, aber noch deutlich zu schmecken ist. Hier
gilt: Sauer macht lustig (und belebt)!

Den Tee einige Zeit im Kühlschrank oder Gefrierfach abkühlen lassen.
Abschließend Tee herausnehmen und mit etwas frischer Minze, einer Zitronenscheibe und
vielen Eiswürfeln eiskalt servieren.

Mit der Kraft der Minze wieder zu Kräften kommen

Um nach dem Sport oder an einem heißen Tag schnell wieder zu Kräften zu kommen ist es
wichtig auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt des Körpers zu achten. Ein Wassermangel
(Dehydrierung) erzeugt Müdigkeit und kann die Ursache von Kopfschmerzen sein. Dieser Tee
gleicht jedoch nicht nur der Wassermangel im Körper aus, sondern belebt und erfrischt den
Geist auch mit seinem Minzaroma.

Quelle:http://www.recipris.com/2013/09/23/sweat/